Was ist eigentlich eine freie Trauung?

Was ist eigentlich eine freie Trauung?

Was ist eine freie Trauung?

Eine freie Trauung bietet eine tolle Alternative zur kirchlichen Trauung. Heutzutage werden freie Trauungen immer mehr in Anspruch genommen. Die Umsetzung der Trauzeremonie rund um das „Ja-Wort“ kann ganz individuell und dem Charakter entsprechend gestaltet werden. Getreu dem Motto „ Alles kann, nichts muss.“

Wie die Wörter „freie Trauung“ schon beinhalten ist diese frei von jeglichen Konventionen und Rahmenbedingungen. Somit ist man ganz frei in der Planung und Durchführung.

Zeit, Ort, unterschiedliche Religionszugehörigkeit oder die sexuelle Neigung der Brautpaare sind dabei völlig ungebunden.

Gut zu wissen!

Die freie Trauung hat dabei keine rechtliche Bewandtnis und ersetzt so den Gang zu Standesamt nicht. Dieser kann als bürokratischer Akt gesehen werden und die Trauzeremonie dann als das emotionale Highlight.

Beurkundung

Da eine freie Trauung keine rechtliche Grundlage hat, ist die Zeremonie & das „Ja-Wort“ ganz allein für das Brautpaar und die Besieglung ihrer Liebe gedacht.

Viele Paare finden es dennoch schön eine Erinnerung an diesen Tag zu haben, denn für viele hat die freie Trauung einen höheren Stellenwert als die formelle Eheschließung. Daher haben viele freie Redner eigene Urkunden, um auch diese Trauung formell zu beschließen.

Definition Freie Trauung

Was ist eigentlich eine freie Trauung?

Was ist eine freie Trauung?

Eine freie Trauung bietet eine tolle Alternative zur kirchlichen Trauung. Heutzutage werden freie Trauungen immer mehr in Anspruch genommen. Die Umsetzung der Trauzeremonie rund um das „Ja-Wort“ kann ganz individuell und dem Charakter entsprechend gestaltet werden. Getreu dem Motto „ Alles kann, nichts muss.“

Wie die Wörter „freie Trauung“ schon beinhalten ist diese frei von jeglichen Konventionen und Rahmenbedingungen. Somit ist man ganz frei in der Planung und Durchführung.

Zeit, Ort, unterschiedliche Religionszugehörigkeit oder die sexuelle Neigung der Brautpaare sind dabei völlig ungebunden.

Gut zu wissen!

Die freie Trauung hat dabei keine rechtliche Bewandtnis und ersetzt so den Gang zu Standesamt nicht. Dieser kann als bürokratischer Akt gesehen werden und die Trauzeremonie dann als das emotionale Highlight.

Beurkundung

Da eine freie Trauung keine rechtliche Grundlage hat, ist die Zeremonie & das „Ja-Wort“ ganz allein für das Brautpaar und die Besieglung ihrer Liebe gedacht.

Viele Paare finden es dennoch schön eine Erinnerung an diesen Tag zu haben, denn für viele hat die freie Trauung einen höheren Stellenwert als die formelle Eheschließung. Daher haben viele freie Redner eigene Urkunden, um auch diese Trauung formell zu beschließen.

Definition Freie Trauung
By |2019-09-20T21:57:51+02:0018. Mai 2019|